Logo der Vereinigung Katholischer Ordensobern mit Link zur Startseite

« Ordensgemeinschaften

Indian Sisters of Congregation of Mother of Carmel e.V.

Congregation of Mother of Carmel - CMC

. .

Der indische Priester Chavara Kuriakose Elias gründete 1866 zusammen mit dem Karmeliter-Missionar Pater Leopold Becarro OCD die erste indische Ordensgemeinschaft für Frauen, die Congregation of the Mother of Carmel.

Der Orden lebt nach der Karmeliterregel und ist die erste Ordensgemeinschaft päpstlichen Rechtes in Kerala / Südindien. Neben dieser Ordensgemeinschaft wurde von den beiden Gründern auch ein Männerorden der Karmeliten ins Leben gerufen.

Die Ordensmitglieder leben nach der Prämisse: “Durch ein Leben des stillen Gebetes und der Anbetung sowie durch Werke der barmherzigen Liebe für das Reich Gottes tätig sein!“ Ausgehend von diesem Motto sind die Schwestern hauptsächlich in vier Bereichen aktiv:

  1. Bildung (Aktivitäten in Schulen, Universitäten und Kindergärten)
  2. Pflege (in Krankenhäusern, Altenheimen und in der ambulanten Pflege)
  3. Behindertenarbeit (der Orden unterhält viele Einrichtungen für körperlich und geistig behinderte Menschen)
  4. Berufsschulen (Mädchen werden im Nähen, in Handarbeit und im Umgang mit der Schreibmaschine bzw. PC ausgebildet)

Die Gemeinschaft zählt heute etwa 6.500 Schwestern in 20 Provinzen und ist außer in Indien auch in Afrika, den USA, in Italien und auch in Deutschland aktiv.



Indian Sisters of Congregation of Mother of Carmel e.V.

Ihr/e Ansprechpartner/in:
Schwester Bency
D-54338 Schweich

» zur Internetseite
» Bildergalerie
 
.