Logo der Vereinigung Katholischer Ordensobern mit Link zur Startseite

« Ordensgemeinschaften

Sisters of Charity e.V.

Sisters of Charity

Der Orden wurde am 21. November 1944 von dem Diözesanpriester John Ukken in der Erzdiözese Thrissur in Indien gegründet.

Das erste Haus dieses neuen Frauenordens wurde mit den drei Schwestern  Kochuthresia, Mary und Reetha in Chowannoor, in der Nähe von Kunnamkulam eröffnet. Diese Schwestern waren für die Grundausbildung der Bewerberinnen zuständig , das Noviziat fand allerdings bei den Schwestern von Destitute statt.

1956 – mitten in der Zeit, in der die Statuten ausgearbeitet wurden, starb der Gründer des Ordens. Man orientierte sich bei der Erstellung der Statuten stark an der Spiritualität des franziskanischen Kapuzinerordens und gab sich den Namen „Barmherzige Schwestern des Heiligen Franz von Assisi“. Die Regeln des Ordens wurden in der Folge mehrfach überarbeitet.

Seit 1991 trägt der Orden die heutige Bezeichnung „Sisters of Charity“ und erhielt am 18. Mai 1995 die päpstliche Anerkennung.

Die Sisters of Charity leben nach den drei evangelischen Räten der jungfräulichen Keuschheit, der Armut und des Gehorsams.

Zur Zeit zählt der Orden 600 Schwestern in Indien, Italien sowie in Deutschland und ist in der medizinischen Pflege, der Bildungsmissionsarbeit, der Rehabilitationspflege, Sozialdienste, Familienapostolate, Gemeindearbeit und Katechese tätig, wo er ein eindrucksvolles Zeugnis ablegt für das Wirken Christi in unserer modernen Welt.



Sisters of Charity e.V.

Ihr/e Ansprechpartner/in:
Schwester Claver
Stationsweg 21
D-53127 Bonn
Telefon 0228/2899935

» Nachricht schreiben
» zur Internetseite
» Anfahrt planen
 
.